Stefan Maria Riphaus

Jahrgang 1963, Wahl-Münchner mit spanischen Wurzeln, glücklich verheiratet seit 1988 und Vater von vier erwachsenen Kindern. Dazu Buchautor, Hobbymaler und Jakobspilger.
 

Logotherapeut / DGLE - Berufsverband Deutsche Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse und Mitglied im Verband gegen Cybermobbing.


Während vieler Jahre in verantwortungsvollen Positionen in der freien Wirtschaft geriet ich Anfang der 2000er Jahre stressbedingt in eine gravierende Lebenskrise. Mit ihrer Überwindung erwachte in mir das Talent und die Leidenschaft für die Begleitung von Menschen mit psychischen Problemen. Ich habe erkannt, dass viele Menschen nicht authentisch leben und früher oder später und mehr oder weniger in Krisen geraten. Eine psychotherapeutisch fundierte Ausbildung zum Logotherapeuten nach Prof. Dr. Viktor E. Frankl am Süddeutschen Institut für Logotherapie und Existenzanalyse gab meiner Leidenschaft den professionellen Rahmen.

Wenn wir also über Depression, Burn-out, Midlife Crisis oder eine Sinn-Krise reden, spreche ich nicht nur als Therapeut, sondern auch aus der Erfahrung heraus, wie mal wieder resilient werden kann.

Ein besonderes Herzensthema ist die Begleitung junger Menschen, sei es durch die Herausbildung einer gesunden Persönlichkeit im Rahmen eines Kinder- und Jugend-Coaching oder mittels Therapie von psychischem Stress infolge schulischer oder familiärer Überforderung. Vor allem Mobbing verursacht unsägliches Leid. Dem kann Gott-sei-Dank Abhilfe verschafft werden.

Bild von Logotherapeut Stefan Maria Riphaus