InSPIRITation

Logotherapeutisches Coaching mit Spirit ermöglicht es dir, dein Leben, dein Mensch-Sein neu zu betrachten und zu verstehen. Deine Existenz endet nicht an der Oberfläche deines Körpers und auch nicht an den Grenzen deines Verstandes. Die Sehnsucht, sich dem Geheimnis des Lebens anzunähern, steckt tief in jedem Menschen. Wir können die Suche sowohl wissenschaftlich als auch spirituell angehen, was heutzutage kein Widerspruch mehr sein muss.

Spiritualität hat viele Aspekte - im äußerlichen Handeln wie im innerlichen Erleben. Religiöse Rituale, sofern sie nicht zu inhaltsleeren Pflichten degeneriert sind, können Menschen helfen, sich mit etwas Höherem zu verbinden. Da Religionen und ihre Vertreter ihre Glaubwürdigkeit und Autorität weitgehend eingebüßt haben, sind verbreitet autentisch wirkende Rituale der östlichen Spiritualität an ihre Stelle getreten. Psychologen und Psychotherapeuten entdecken zunehmend den therapeutischen Nutzen der Spiritualität bei der Behandlung von Neurosen, wie z.B. Depressionen/Burn-out.

Achtsamkeit

Das achtsame, bewertungsfreie und absichtslose Wahrnehmen dessen was ist, steht völlig zurecht im Zentrum geistiger Übungen. Wahrnehmen und loslassen geschieht still durch Meditation oder körperbetont mit Yoga oder Qi Gong. Das kann auch draußen in der Natur oder beim Pilgern geschehen. Mehr Infos dazu findest Du in der Bibliothek.

Luthers Frage

Wie Du es mit Gott hältst, ist gar nicht so wichtig. Aber bevor Du glaubst etwas "beim Universum bestellen" zu können, lerne lieber beten. Papst Franziskus lud Menschen, die nicht beten, dazu ein, "einfach mal drauf los zu beten". Genial! Nicht ohne Augenzwinkern nennt man Meditation und Yoga übrigens auch "säkularisierte Versionen religiöser Praktiken". Wir unterscheiden deutlich zwischen Spiritualität und Religiosität. Letztere hat durch tradierte Glaubenssätze, Moralvorstellungen und Schuldzuweisungen bei ganzen Generationen seelische Wunden hinterlassen, wie wir sie in der Psychologie vom sogenannten "Gaslighting" (s. Bibliothek/Spiritualität) kennen. 

Sammelst Du Schätze - oder Müll?

Wenn Du spürst, dass dir etwas fehlt, dass da ein Vakuum ist, wende dich dieser Leere ohne Angst zu und nimm das Nichts achtsam wahr. Ist da wirklich nichts? Wie in der Physik auch, neigt auch ein geistiges Vakuum dazu sich zu füllen. Du entscheidest selbst - nur Du! - ob sich die Leere in dir mit SINNvollem oder mit Unrat füllen soll. Vergiftet von toxischer Religiosität können und wollen viele Menschen an keinen Gott mehr glauben - oder sie versuchen übertrieben fromm zu leben. Nicht allen, die sich von Religion und Kirche abwenden, will Atheismus als SINNvolle Alternative erscheinen. Manche fallen Sekten  zum Opfer oder nehmen ein (nicht immer harmloses) esoterisches Weltbild an.

Kein "Hokus-Pokus"

Ein Hinweis ist mir noch wichtig: "Spiritualität" ist etwas ganz anderes als "Spiritismus". Und bei allem Verständnis für das weite Spektrum der Esoterik: wir werden zusammen keine gefährlichen Experimente machen, sondern mit beiden Beinen fest auf dem Boden der Tatsachen bleiben.